Kirchenmusik in der Region Düren Kirchenmusik in der Region Düren
0
Kirchenmusik in der Region Düren * Kircheninformationen
KircheSt. Thomas von Canterbury in Ellen
Baujahrca. 1850
Größe200 Sitz-/300 Stehplätze
HistorieKirche St. Thomas von CanterburyEine angeblich um 700 erbaute Kirche, die um 1100 zerstört worden ist, läßt sich heute nicht mehr nachweisen. Eine um 1300 genannte Kirche brannte 1548 ab, 1661 wurde sie abgerissen, 1662 mit dem Neubau begonnen, der 1683 geweiht wurde zu Ehren des Hl. Kreuzes und des hl. Thomas von Canterbury. Dieser Bau fiel den Brandschatzungen der französischen Revolutionstruppen 1794 zum Opfer. In den 50er Jahren des folgenden Jahrhunderts konnte der Wiederaufbau beginnen. 1881-87 wurde in den Untergeschossen des Ostturms, dessen obere Geschosse abgebrochen wurden, die Sakristei eingerichtet und ein Westturm gebaut nach Plänen von August Carl Lange. Der Turm kam an die Stelle der alten, mit der Kirche verbundenen Schule, die abgerissen worden war. Gegen Ende des zweiten Weltkriegs erfolgten die vorläufig letzten Zerstörungen. Der Wiederaufbau war 1954 abgeschlossen, Architekt Hanrath, Düren, die Neugestaltung des Altarraums und Restaurierung, nach Plan von Adolf Zech, Kreuzau, waren 1978 fertiggestellt. Am 15. Oktober 1978 wurde der Zelebrationsaltar geweiht.
Gotische Backsteinhalle, einschiffig, siebenachsig, dreiseitiger Chorschluß, anschließend vorgebaute zweigeschossige Sakristei (Untergeschosse des ehemaligen Ostturms) mit Treppengiebel, darin Salvator-Skulptur (Abguß, Originalfigur jetzt in der ehem. Friedhofskapelle), vorgebauter viergeschossiger Westturm. (Quelle: Bistum Aachen)
 
PfarrgemeindeSt. Thomas von Canterbury Ellen
DekanatDüren-Ost
StrasseSt.-Thomas-Str. 7
PLZ Ort52382 Niederzier

Informationen über Orgeln (Disposition etc.) in dieser Kirche:
Orgelbauer: Josef Weimbs, Hellenthal16 RegisterDetailanzeige

zurück

0

© Peter Elsen, 2003-2007
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
Seite in 0.00892 sec generiert