Kirchenmusik in der Region Düren Kirchenmusik in der Region Düren
0
Kirchenmusik in der Region Düren * Kircheninformationen
KircheSt. Laurentius in Merzenich
Baujahr1901
Größe350 Sitz-/600 Stehplätze
HistorieRömische und fränkische Gräberfunde auf dem heutigen Friedhof bezeugen das hohe Alter des Ortes. Im liber valoris, einem Abgabenverzeichnis an den Kölner Erzbischof aus 1308, wird zum ersten Mal die Pfarre nachgewiesen. Kollator war der Jülicher Landesherr. Sein Sekräter Petrus de Mercede war 1401 Pfarrer. 1483 wurde die Hl. Kreuz-Vikarie gestiftet, 100 Jahre später bestanden auch die Stiftungen des Marien- und Sebastianusaltars. Damals gehörten zur Pfarre die Kapellen in Girbelsrath und Meisheim. Während Girbelsrath 1849 Pfarre geworden ist, ist der Ort Meisheim, dessen Kapelle 1641 an die Dürener Jesuiten kam, untergegangen. Er ist bei der Organisation des ersten Bistums Aachen 1804 nicht mehr genannt. Damals kam Merzenich zum Kanton Düren, 1957 zum Dekanat Arnoldsweiler und 1973 wieder zu Düren bei der Einrichtung des Dekanates Düren-Ost.
Die erste bekannte Kirche von Merzenich ist ein Sand- und Backsteinbau aus dem 14.-18. Jh. Nachdem 1898-1901 an anderer Stelle ein Neubau errichtet worden ist nach Plänen des Kölner Architekten Roß, ist die alte Kirche immer mehr zerfallen. Um das Jahr 1960 wurden die Ruinen gesichert und dienen jetzt als Kapelle auf dem Ehrenfriedhof. Die neue Kirche wurde 1970 nach Plänen von Wolfgang Bley, Düren, umgestaltet. (Quelle: Bistum Aachen)
 
PfarrgemeindeSt. Laurentius Merzenich
DekanatDüren-Ost
StrasseLindenstr. 1
PLZ Ort52399 Merzenich

Informationen über Orgeln (Disposition etc.) in dieser Kirche:
Orgelbauer: Schumacher, Baelen (B)24 + 4 Extensionen RegisterDetailanzeige

zurück

0

© Peter Elsen, 2003-2007
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
Seite in 0.00853 sec generiert